zurück zur SecURL-Hauptseite

Nutzungsbedingungen



§01 Art der Dienstleistung: Wir bieten dem Besucher eine kostenlose Möglichkeit an, lange Internetadressen in kürzere umzuwandeln.

§02 Erlaubte Verwendung: Der Dienst darf nicht für Spamming oder sonstige illegale Zwecke verwendet werden.

§03 Erlaubte Webseiten: Es dürfen keine Adressen von illegalen, rasistischen, Gewalt verherrlichenden(Liste nicht vollständig) Webseiten gekürzt werden.

§04 Pflichten des Besuchers: Der Anwender ist verantwortlich, dass der Inhalt der Kurz-URL nicht gegen §3 verstösst oder für Zwecke nach §2 verwendet wird.

§05 Haftung für Schäden: Wir lehnen jegliche Schadensansprüche für Schäden jeglicher Art ab, welche indirekt oder direkt durch die Verwendung unseres Dienstes entstanden sind. Sollte ein Besucher uns durch Hacking, einen Verstoss gegen §2 oder §3 oder in anderer Weise schaden, stellen wir den finanziellen Schaden in Rechnung, mindestens jedoch 100 EURO.

§06 Haftung für Inhalte: Wir haften nicht für Webseiten und deren Inhalt, auf welche unsere Kurz-Adressen verweisen. (bezüglich unserer Inhalte siehe den Disclaimer)

§07 Support: Support- und sonstige Dienstleistungen erfolgen von unserer Seite freiwillig und kostenlos.

§08 Verfügbarkeit: Unsere Server haben eine Mindestverfügbarkeitsgarantie von 99% im Jahresmittel. Dennoch besteht kein Anrecht auf die Verfügbarkeit unseres Dienstes. Unser Dienst kann zu jedem Zeitpunkt ohne Angabe von Gründen unterlassen, eingestellt oder verweigert werden.

§09 Nutzungsrecht: Wir behalten uns alle Veröffentlichungs-, Vervielfältigungs-, Bearbeitungs- und Verwertungsrechte der Webseiteninhalte vor. Alle Inhalte unterliegen dem Copyright des jeweiligen Autors.

§10 Löschung von Kurz-Adressen: Bei einem Verstoss gegen unsere Bedingungen oder falls für uns einen Schaden entstanden/entstehen ist/könnte werden wir die entsprechende(n) Kurz-Adresse(n) löschen.

§11 Schadensansprüche: Schadensansprüche bestehen seitens des Nutzers unseres Angebots in keinem Fall. Wir dürfen dem Benutzer Umtriebsgebühren bei einem Verstoss gegen unsere Regeln in Rechnung stellen, mindestens jedoch 100 EURO.